Genf Halal-freundlicher Urlaub

GENF
Halal-freundlicher Urlaub

property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder

Genf Halal-freundlicher Urlaub Allgemeine Informationen

Unterkünfte
99
Beliebte Unterkünfte
Mindestpreis pro Nacht
106 $
Durchschnittspreis pro Nacht
332 $

Halal-freundlicher Urlaub in Genf

Genf ist eine Stadt voller grenzüberschreitender Geschichte, Weltkulturerbe und international anerkannt für ihre Lebensqualität. Aufgrund ihrer Sicherheit, Gesundheitsversorgung und außergewöhnlichen Umweltqualität gilt sie als eine der besten Städte der Welt. Genf beherbergt nicht nur das zweitgrößte UN-Büro nach New York, sondern auch die meisten internationalen Organisationen in der kompakten Metropole. Als „Hauptstadt des Friedens“ verfügt sie über eine Tradition der Kommunikation und Verhandlungen, eine offene Einstellung und die Förderung des internationalen Zusammenlebens. In jeder Ecke der Stadt, in den ikonischen Überresten und auf den Kopfsteinpflasterstraßen entdecken wir die Ereignisse, die die Geschichte unserer Welt verändert haben. Die Stadt Genf hat ein französisches und ein schweizerisches Erbe. Beide Völker begehren es sowohl wegen der erfrischenden Atmosphäre, die durch die subalpinen Berge des Jura gefördert wird, als auch wegen des Genfersees und seiner sanften und regenerierenden Natur.

Islam in Genf

Der Islam in Genf nahm im 20. Jahrhundert mit dem Aufkommen der Arbeitsmigration zu. Die Herkunft der Arbeiter stammte hauptsächlich aus dem ehemaligen Jugoslawien, darunter eine große Mehrheit der Kosovaren, die vor den Kriegen in Jugoslawien und im Kosovo flohen.

Die Einführung des Schweizer Einwanderungsgesetzes in den 1970er Jahren ermöglichte die Familienzusammenführung. In den folgenden Jahrzehnten kamen Scharen von Kindern und Frauen nach Genf, um ein neues Leben zu beginnen. Statistiken gehen davon aus, dass in Genf fast 7% der Bevölkerung Muslime sind.

Allerdings veröffentlichte der Schriftsteller Manfred Wenner 1980 einen Artikel, der die Präsenz von Muslimen in Westeuropa im Wallis westlich des Genfersees aufdeckte. Seine Forschung widerlegt die historische Erzählung, dass die Niederlage der Muslime in der Schlacht von Poitiers dazu führte, dass Muslime Frankreich und seine Umgebung verließen. Darin wird beschrieben, dass Araber und Amazighs aus dem Maurenmassiv im Südosten Frankreichs sich im 10. Jahrhundert im Wallis niederließen. Er berichtet, dass Quellen im Jahr 940 Angriffe rund um den Genfersee beschreiben, darunter die heutigen Städte Genf und Lausanne. Diese historische Offenbarung verwischt das Bild der westlichen Geschichte und offenbart die Existenz von Muslimen in Mitteleuropa im Mittelalter.

Moscheen und Gebetseinrichtungen in Genf

Offizielle Quellen schätzen, dass es in der Schweiz, darunter auch in Genf, 260 Moscheen oder Gebetseinrichtungen gibt. Die internationalen Beziehungen zu Saudi-Arabien und anderen muslimischen Wirtschaftsmächten haben dazu beigetragen, Gebetsräume für Muslime zu finanzieren.

Islamische Kulturstiftung und die Genfer Moschee – Die Hauptmoschee von Genf beherbergt die Islamische Kulturstiftung und ist aufgrund ihrer Lage als Petit-Saconnex-Moschee bekannt. Mit einer Kapazität von 1.500 Gläubigen ist es die größte muslimische Gebetsstätte der Schweiz. Der Bau der Moschee wurde von der Muslimischen Weltliga mit Sitz in Saudi-Arabien durchgeführt. Die Moschee ist von andalusischen und nordafrikanischen Stilen inspiriert und beherbergt eine Vielzahl von Dienstleistungen wie soziale Aktivitäten, eine Schule, Jugendabende und eine Bibliothek.

Islamisches Zentrum von Genf – Eine Moschee, die in einem einfachen Haus untergebracht ist und auf den Ideen des friedlichen Zusammenlebens und der gemeinsamen Zusammenarbeit basiert. Das Zentrum organisiert Vorträge, Lesungen, Seminare, Konferenzen und Wettbewerbe, Koran- und Tajweed-Kurse sowie Islamstudien. Sie können auch von einem Archiv mit Predigten profitieren, das auf ihrer Website auf Arabisch und Französisch verfügbar ist.

Top-Attraktionen in Genf

Jet d'Eau – Der Jet d'Eau ist eine riesige Fontäne, die 500 Liter Wasser pro Sekunde in die Luft schießt und dabei eine Höhe von 140 Metern erreicht. Es ist in der ganzen Stadt und sogar aus der Luft zu sehen, wenn es in einer Höhe von 10 km über Genf fliegt.

Englischer Garten – Touristen werden ermutigt, auf ihrem Weg zum Jet d'Eau durch den Englischen Garten zu schlendern. Dieser Stadtpark liegt ideal am südlichen Ende des Genfersees und in der Nähe anderer beliebter Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Wegen seines unregelmäßigen Stils und seiner unberührten Natur wird der Park auch Englischer Garten genannt.

Nationaldenkmal – Westlich des Englischen Gartens gelegen, ist es ein historisches Symbol und stellt zwei Bronzestatuen von Frauen dar, die Schwerter und Schilde mit hellenistischen Akzenten tragen. Es wurde zur Feier der Wiedervereinigung Genfs mit der Schweiz errichtet.

Blumenuhr – Im Englischen Garten gelegen, handelt es sich um ein Blumenarrangement in Form einer Uhr, das aus rund 6.500 saisonalen Pflanzen und Blumen besteht. Es ist eine Hommage an die Uhrmacher des Landes und den weltweit begehrten Ruf der Schweizer Uhren.

Palast der Nationen und sein Park – Der Palast befindet sich im Ariana Park. Das Hauptgebäude ist von der Architektur griechisch-römischer Zivilisationen inspiriert und erinnert an deren multikulturelle Haltung.

Vereinte Nationen Himmelskugel – Die Himmelskugel der Vereinten Nationen ist auf einem Stausee im Ariana Park installiert und bietet ein außergewöhnliches Panorama. Dieser Globus ist mit internationalen Kulturmotiven bedeckt und ein Symbol für „pax universalis“, den universellen Frieden.

Flaggen der Vereinten Nationen – Die Flaggen der Vereinten Nationen und der Mitgliedstaaten sind parallel ausgerichtet. Die Länder sind in alphabetischer Reihenfolge geordnet und die Flaggen werden jeden Tag um acht Uhr morgens von Hand gehisst.

Altstadt – Die Altstadt birgt viele antike Überreste in ihren gepflasterten Straßen voller kleiner Geschäfte, Cafés und Kunstgalerien.

Place du Bourg-de-Four – Eine historische Kapsel im Herzen der Stadt, ideal, um den Geist von Genf zu spüren. Besuchen Sie den Markt, eine Tradition aus dem 9. Jahrhundert, oder sitzen Sie im Café de Bourg-de-Four, um Schweizer Spezialitäten zu probieren.

Ufer des Genfersees – Die Naturlandschaft des Sees an der Kreuzung der Schweizer und französischen Gebiete erstreckt sich über fast 73 Kilometer. Buchen Sie Tageskreuzfahrten, um die reiche Natur rund um den See zu genießen. In der wärmeren Jahreszeit können Sie Paragliding, Rafting und Schwimmen unternehmen und es gibt sogar einen Hamam.

Halal-Speisen und Restaurants in Genf

Aufgrund der internationalen Beziehungen zu arabischen Investoren und Unternehmen gibt es in Genf zahlreiche Halal-Restaurants, insbesondere libanesische und nahöstliche Restaurants. Es gibt auch viele indische, türkische und Halal-Fastfood-Restaurants. Feinschmecker können sich auch an der abwechslungsreichen Küche in Genf erfreuen, die an der Schnittstelle deutscher, französischer und norditalienischer Einflüsse liegt. Nicht zu verpassen :

Fondue – Ein Favorit unter Käseliebhabern. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Käsemischung, die geschmolzen wird, bis eine cremige und köstliche Konsistenz entsteht. Es wird in einem gewöhnlichen Topf serviert und gegessen, indem man mit langstieligen Gabeln Brot hineintaucht. Es wird oft mit einem Hauch Weißwein oder Alkohol zubereitet, es gibt jedoch auch Versionen auf Brühebasis.

Schweizer Käse – Die Schweizer sind für ihren milden, cremigen Käse bekannt. Probieren Sie den Appenzeller, eine traditionelle Spezialität, den Berner Alp- und Hobelkäse AOP, einen sieben Monate gereiften Käse, oder die Schweizer Variationen von Emmentaler oder Gruyère.

Älplermagronen – Älplermagronen sind Schweizer Alpenmakkaroni und ein wohliges Gericht aus einer Mischung aus Penne-Nudeln, Käse, Sahne und manchmal Apfelmus.

Schweizer Schokolade – Schweizer Schokolade zeichnet sich durch eine glattere und cremigere Textur aus, da die Schweizer mehr Kakaobutter verwenden. Durch die Zugabe von Alpenmilch entsteht eine einzigartige Schokolade, die auf der ganzen Welt erkennbar ist. Lindt, Toblerone, Max Chocolatier und Nestlé gehören zu den Schweizer Marken, die die Welt der Schokolade dominieren.

Besonders beliebt sind Fischgerichte in Genf, Neuenburg und Biel. Zu den Favoriten zählen Zander, Felchen und Forellen.

Gratis-Registrierung

Gratis registrieren, um sofort Zugang zu Rabatten zu erhalten

Durch diese Anmeldung erkenne ich die Nutzerbedingungen und die Datenschutz- und Cookie-Erklärung von HalalBooking an.