ISTANBUL HALAL-FREUNDLICHER URLAUB

ISTANBUL : DIE BESTEN UNTERKÜNFTE

HalalBooking’s Reiseführer zu halal-freundlichen Reisen in Istanbul

 
Istanbul erweist sich als eines unserer Top-Reiseziele für halal-bewusste Reisende. Es ist eine erlebnisvolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und bietet einige ausgezeichnete Halal Restaurants. Tatsächlich ist die Türkei mittlerweile eines der weltweit führenden Reisezielen für halal-freundliches Reisen. Besucher aus der ganzen Welt entdecken, dass eine Reise in die Türkei ohne einen Aufenthalt in seiner größten Stadt, Istanbul, nicht vollständig ist.
Istanbul ist wahrhaft eine Weltstadt. An der Kreuzung von Ost und West gelegen, mit einem Fuß in jedem der Kontinente Europa und Asien, war Istanbul schon immer ein Schmelztiegel der Kulturen und ein Treffpunkt für die Menschen aus dem Orient und dem Okzident. Istanbul gehört durchweg zu den Top 10 der meistbesuchten Städte der Welt und erfreut sich großer Beliebtheit bei Gästen aus Europa und dem Nahen Osten.

Was ist als halal-bewusster Reisender in Istanbul zu erwarten?

 
Obwohl die Bevölkerung der Türkei zu 99% muslimisch ist, beschloss Mustafa Kemal Atatürk als er die heutige Republik Türkei in 1923 gründete, einen säkularen Staat zu erstellen. Dies bedeutet dass der Staat selbst nicht nach islamischen Richtlinien geführt wird. Dies kann für Muslime, die in Übereinstimmung mit ihrem islamischen Glauben Urlaub machen möchten, verwirrend sein. Jedoch soll dieser Reiseführer Ihnen alles erklären was Sie wissen müssen um sicherzustellen, dass Sie einen friedlichen und erholsamen Urlaub genießen.

Halal-freundliche Hotels in Istanbul

 
Der Standard der Unterkünfte in Istanbul ist hoch und Einheimische Türken sind für ihre Gastfreundschaft bekannt. Türken sind nicht leicht beleidigt – wenn Sie sich also über etwas nicht sicher sind, zögern Sie nicht zu fragen. Obwohl die Mehrheit der Hotels in Istanbul westliche Touristen anlockt und daher Alkohol serviert, steigt die Zahl der Gäste die aus muslimischen Ländern kommen und alkoholfreie Unterkünfte suchen. Wir glauben, dass es am besten ist eine reichhaltige Auswahl an Unterkünften anzubieten, aber Sie können sich jedoch sicher sein, dass es, wenn Sie über HalalBooking.com buchen, keinen Alkohol in der Minibar von Ihrem Zimmer gibt. Wir haben auch eine Auswahl an Hotels in ganz Istanbul aus europäischer und asiatischer Seite ausgewählt die komplett alkoholfrei. Um sicher zu gehen, dass Sie die Unterkunft finden, die zu Ihnen passt, sollten Sie unsere Hotels in Istanbul durchsuchen und dann nach Kein Akohol filtern.

  • Eines unserer Luxus-Hotels in Istanbul, das von unseren Gästen am besten bewertet wurde, ist das Ajwa Hotel in Sultanahmet,. Es liegt im Herzen der historischen Altstadt und verfügt über ein Spa- und Wellness-Center mit separaten Uhrzeiten für Frauen und Männer
  • Das von unseren HalalBooking Gästen beliebteGolden Tulip Hotel verfügt über einen Innenpool, der zu bestimmten Tageszeiten nur für Frauen und nur für Männer zur Verfügung steht.

Halal-freundliche Restaurants in Istanbul

 
Nicht zuletzt aufgrund des säkularen Charakters des türkischen Staates hat die Türkei kein traditionelle Halal-Zertifizierung, obwohl sich dies ändern könnte nachdem die Regierung ihre erste Halal-Akkreditierungsstelle (HAK) eingerichtet hat. Sie können sich jedoch sicher sein, dass jedes Fleisch, das Sie in Istanbul essen, nach Halal-Prinzipien geschlachtet und zubereitet wurde. Die türkische Regierung hat kürzlich bestätigt, dass jedes importierte Fleisch auch streng nach islamischem Ritual geschlachtet werden muss.

Selbst internationale Fastfoodketten verwenden nur Halal-Fleischprodukte. Wenn Sie also die Türkei aus Europa besuchen und Ihre Kinder Sie für ein Happy Meal belästigen, könnte dies eine gute Gelegenheit sein Ihren Kindern diesen Wunsch zu erfüllen!

Allerdings wäre es schade bei internationalen Ketten zu bleiben, wenn die lokale türkische Küche doch so lecker ist! Sie können saftige Kebabs, leckere Reisgerichte und eine Vielzahl von heißen und kalten Vorspeisen genießen, die auf kleinen Schalen serviert werden, die als „Meze“ bekannt sind. Ganz zu schweigen von den Honig getränkten süßen Leckereien wie Baklava, schmackhaften Reis und Milchpudding. Viele der gehobenen Restaurants in Istanbul servieren Alkohol. Wenn Sie also in einer alkoholfreien Umgebung essen möchten, dann ist es vielleicht besser in den entspannten Esslokale im Cafés-Styl zu bleiben. Traditionelle Kebab-Restaurants und Restaurants, in denen die Speisen auf heißen Tabletts unter Glas serviert werden, neigen dazu keinen Alkohol zu servieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie einfach nach oder achten Sie auf ein Schild mit der Aufschrift "Alkolsüz".

Es gibt auch ein paar türkische Ketten die Filialen in ganz Istanbul haben. Mado, Sütiş und Saray Muhallebecisi sind Esslokale, in denen kein Alkohol serviert wird und berühmt für ihre köstlichen süßen Leckereien und Puddings sind. Wenn Sie die Welt im türkischen Stil genießen möchten sollten Sie einen traditionellen "Teegarten" oder "çay bahçesi" besuchen, der auch alkoholfrei sein wird. Dort können Sie ein Glas schwarzen Tee, einen starken türkischen Kaffee oder ein Glas Soda, bekannt als "Gazoz" genießen. Neben der familienfreundlichen Atmosphäre bieten viele von ihnen einen spektakulären Blick auf den Bosporus, wie zum Beispiel in Çengelköy und Üsküdar oder auf dem Gelände des großen Dolmabahçe-Palastes. Ein weiterer beeindruckender Teegarten-Lokal ist das Café Pierre Loti mit Blick auf das „Golden Horn“ und auf die heilige Eyüp-Sultan-Moschee.

Eines unserer Lieblingsrestaurants in dem Sie ein ausgezeichnetes Halal-Mittagessen in einer alkoholfreien Umgebung genießen können ist Konyali Lokantasi auf dem Gelände des Topkapi-Palastes. Es ist ein fantastischer Ort um sich von der Stadtbesichtigung auszuruhen und es verfügt über eine der besten Aussichten in ganz Istanbul, mit Blick auf das Meer über dem berühmten Serail-Punkt.

Die asiatische Seite von Istanbul ist der Schauplatz für zwei unserer beliebtesten alkoholfreien Restaurants, die Sie, je nachdem wo Sie übernachten, bequem mit Taxi, Fähre oder Marmaray-Zügen erreichen können. Das erste Restaurant ist Çiya und befindet sich in Kadiköy. Dort werden köstliche traditionelle türkische Spezialitäten, begleitet von köstlichen Sorbets aus Früchten, Kräutern und Gewürzen serviert. Das zweite Lokal ist das Yakamoz Fish Restaurant, dass am Ufer des Bosporus liegt, in der Nähe der Marineschule Kuleli, die abends wunderschön beleuchtet ist. Es ist spezialisiert auf traditionelle „Meze“, Fisch und Meeresfrüchte und ist der perfekte Ort für ein romantisches Essen am Wasser. In der Nähe des Taksim-Platzes, in Beyoglu, an der berühmten Istiklal Caddesi befindet sich ein weiterer Favorit, Haci Abdullah, der traditionelle türkische und osmanische Gerichte serviert. Dieses Restaurant gibt es seit 1876 und ist ein großartiger Ort um einige ungewöhnliche Spezialitäten wie „Hünkar“ Begendi zu probieren, wörtlich übersetzt "Es gefiel dem Sultan", ein Gericht aus Lamm und Auberginenpüree. Auch gibt es dort die gebackene Quitte, die mit Kaymak (Streichrahm) serviert wird.

Genießen Sie ein türkisches Badeerlebnis - das Original Spa nur für Frauen

 
Das Türkische Bad oder Hamam ist eine der größten Traditionen der Türkei und muss sicherlich in der Lage sein, einen Anspruch als ursprüngliches Spa für Frauen zu stellen. Die Tradition blühte während des Osmanischen Reiches, wo die Badehäuser Orte der Geselligkeit und des Waschens waren. Die Geschlechter wurden immer streng als Teil dieser Tradition abgesondert. Normalerweise hatte ein Hamam völlig getrennte Abteilungen für Frauen und Männer, obwohl es manchmal in kleineren Dörfern für Frauen und Männer einfach getrennte Tage oder Zeiten hatte. Natürlich waren diejenigen, die im Türkischen Bad arbeiteten und Behandlungen verabreichten, immer vom gleichen Geschlecht wie die Besucher.

Noch vor einer Generation war es in Istanbul üblich, dass Menschen das Hammam in ihrem Wohngebiet besuchten. Als die Tradition in den 90er Jahren in Ungnade fiel, haben leider viele von ihnen geschlossen, jedoch wurden in letzter Zeit einige wieder geöffnet. Das vielleicht hochwertigste ist das vollständig restaurierte Hürrem Sultan Hamami aus dem 16. Jahrhundert, das architektonisch einzigartig ist. Die Frauen- und Männerabteilungen sind spiegelbildlich zueinander. Ein Besuch im Hammam, um sich mit Seifenblasen aus Bio-Olivenölseife zu reinigen, eine Peeling-Behandlung namens "Kese" und eine kräftige Massage sind ein Highlight in jedem Urlaub in Istanbul. Die Bäder haben völlig getrennte Bereiche für Frauen und Männer und haben nur Begleiter des gleichen Geschlechts. Es ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen, den Alltags Stress abzulegen und müde Glieder nach einem anstrengenden Sightseeing-Programm zu verjüngern.

Es wird empfohlen, im Voraus zu buchen und anzugeben, welche Behandlungen Sie wünschen. Sie erhalten im Hamam alles was Sie brauchen. Auch wird Ihnen gezeigt wo Sie sich in ein traditionelles Tuch, bekannt als Pestemal, umziehen werden, Pantoffeln anziehen (ursprünglich Holzschuhe) und Ihre Sachen lassen können. Zuletzt nehmen Sie eine silberne Schüssel mit, um sich während der Behandlung selbst Wasser aus den Wasserhähnen über zu kippen.

Erkunden Sie das islamische Erbe Istanbuls

 
Istanbul ist eine Fundgrube für Kultur und Geschichte aus den drei Imperien, von denen es die Hauptstadt war: byzantinisch, römisch und osmanisch. Die Erkundung dieses reichen kulturellen Erbes ist sicherlich ein Höhepunkt Ihres Urlaubs.

Istanbul, oder Konstantinopel, wie es damals hieß, wurde zuerst als islamische Stadt gegründet, als sie 1453 von Sultan Mehmet II., bekannt als Muhammad al-Fatih oder Mehmet der Eroberer, erobert wurde.

Festungen
Die Burgen, die Sultan Mehmet II. im Zuge der Vorbereitungen für seine Eroberung erbaute, - Rumeli Hisari und Anadolu Hisari - stehen noch und können noch heute besichtigt werden. Der Sultan hatte somit den Zugang zu den Bosporus-Meerengen auf beiden Seiten der beeindruckenden Wasserstraße kontrolliert, die Europa und Asien trennt.

Moscheen - Top 7 der beeindruckendsten Moscheen in Istanbul
Istanbul beherbergt auch einige der beeindruckendsten Moscheen der islamischen Welt.

  1. Sultanahmet/Blaue Moschee - Die berühmte Sultanahmet, oder Blaue Moschee, die 1616 fertiggestellt wurde, wurde errichtet um mit der Hagia Sophia - der Kirche der Göttlichen Weisheit des römischen Kaisers Konstantin, zu konkurrieren. Sie ist berühmt für ihre schönen blauen Fliesen und sechs Minarette.

  2. Süleymaniye Mosque - Es lohnt sich auch die Süleymaniye-Moschee zu besuchen, das Meisterwerk des großen osmanischen Architekten Sinan, das 1550 im Auftrag von Sultan Süleyman dem Prächtigen erbaut wurde, mit den wunderschönen blau-roten İznik-Fliesen im Innenraum.

  3. Fatih Moschee - Die Fatih Moschee ist eines der bedeutendsten Beispiele türkisch-islamischer Architektur in Istanbul. Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1771, obwohl sich auf dem Gelände eine frühere Moschee befand, die aus dem Jahr 1463 stammt. Es war die erste Moschee, die nach der Eroberung von Konstantinopel im Jahre 1453 erbaut wurde. Aus diesem Grund wird die Moschee "des Eroberers" genannt, nach dem osmanischen Sultan, Fatih Sultan Mehmet oder Mehmet der Eroberer.

  4. Eyüp Mosque - Die heiligste islamische Stätte in Istanbul ist die Moschee und der Schrein von Eyüp Sultan am Ufer des Goldenen Horns. Es ist ein bekannter Pilgerort an dem Eyüp, auch bekannt als Abu Ayyub al-Ansari - Freund und Fahnenträger des Propheten Mohammed, begraben ist. Es wird vermutet, dass er während der ersten arabischen Belagerung von Konstantinopel starb.

  5. Çamlıca Moschee - Die Moschee befindet sich auf dem höchsten Hügel über der asiatischen Bosporus-Küste, inmitten von wunderschönen Gärten. Sie ist die größte Moschee der Türkei und bietet Platz für bis zu 63.000 Gläubige. Es wurde 2019 eröffnet und ist von der osmanischen und seldschukischen Architektur geprägt.

  6. Ortaköy Moschee - Die Ortaköy Moschee (eigentlicher Name: Büyük-Mecidiye Moschee) blickt auf dem ehemaligen Fischerdorf Ortaköy am Bosphorus. Sie wurde in den Jahren 1854-56 im Auftrag von Sultan Abdülmecid I. errichtet und ist im gewidmet. Ihr Baumeister ist Nikogos, Sohn der bekannten armenischen Architektenfamilie Balyan, die auch den herrlichen Dolmabahçe-Palast/Moschee in der Nähe entwarfen.

  7. Bayezid II Moschee - Diese osmanische Kaisermoschee befindet sich am Beyazit-Platz und war die zweite Moschee, die nach der Eroberung in Istanbul gebaut wurde. Sie wurde vom Sultan Bayezid II in Auftrag gegeben, dessen Grab in den Gärten hinter der Moschee liegt, und wurde im frühen 16. Jahrhundert erbaut. Viele Reparaturen und Ergänzungen wurden seit dieser Zeit vorgenommen, insbesondere vom renommierten osmanischen Architekten Sinan.

Paläste & Herrenhäuser
In Istanbul gibt es auch einige der beeindruckendsten Paläste und Villen der osmanischen Zeit:

  1. Topkapi Palast
  2. Dolmabahce Palast
  3. Yildiz Palast
  4. Beylerbeyi Palast
  5. Ciragan Palast
  6. Cinili Herrenhaus
  7. Hidiv Herrenhaus
  8. Ihlamur Schloß
  9. Kucuksu Herrenhaus

Bewundern Sie die heiligen islamischen Relikte im Topkapi-Palast

 
Nach Selim wurde 1517 mamlukisches Ägypten erobert und das Kalifat ging an die osmanischen Sultane über. Der heilige Mantel des Propheten Muhammad (Hırka-i Sa'âdet) wurde Selim vom letzten Abbasiden-Kalifen al-Mutawakkil III. übergeben und wurde dann nach Istanbul, in den Topkapi-Palast geschikt. Im Laufe des 16. bis 19. Jahrhunderts folgten viele andere Heilige Reliquien. Diese heiligen Gegenstände von Mohammed (sas) und seinen Anhängern sind heute noch im Topkapi-Palast zu sehen, zusammen mit heiligen Gegenständen, die während des Ersten Weltkriegs in Medina gefunden und zur sicheren Aufbewahrung dorthin gebracht wurden.

Bekannt als die Heilige Verwahrungen ("Mukkades Emanetler" auf Türkisch), sind diese Gegenstände in den geheimen Kammern, die sich im Innenhof des Palastes befinden, zu sehen. Die Kammern waren einst die privaten Quartiere des Sultans. Dort können Sie auch den Fußabdruck des Propheten Mohammed sowie den Topf Abrahams, Josephs Turban, Moses Stab, Davids Schwert und Schriftrollen, die zu Johannes gehören, sehen.

In der Kammer der Heiligen Reliquien selbst sind die heiligsten Exponate zu finden, und auch wird der Koran dort fortwährend rezitiert. Diese Reliquien sind wahrhaftig bemerkenswert da sie ein Stück aus dem Zahn des Propheten Muhammad (Dendan-i Saadet), gebrochen während der Schlacht von Uhud im Jahr 625, sowie Haare aus Mohammeds Bart (Sakal-ı Şerif), beinhalten. Es ist sogar möglich durch ein kleines Loch in der Vitrine seinen Duft zu riechen. Sie können auch das Siegel von Muhammad (Mühr-i Saadet) und einen von Mohammed (Name-i Saadet) unterschriebenen Brief sehen. Seine Schwerter und Bogen sind in einem exquisiten Reliquiar von osmanischen Goldschmieden untergebracht.

Das Topkapi-Palast Museum ist täglich außer Dienstags geöffnet.

Besuchen Sie den Grand Bazaar - das ursprüngliche Einkaufszentrum

 
Einkaufen auf dem Großen Basar ist eine archetypische Istanbuler Erfahrung. Der Bau begann 1455 auf dem überdachten Basar und wurde nach und nach auf 61 überdachte Straßen mit über 4000 Geschäften erweitert. Er ist regelmäßig aufgeführt als die weltweit größte Touristenattraktion und ist ein großartiger Ort um Souvenirs und Schnäppchen zu finden. Goldschmuck, Kunsthandwerk wie Keramik, Metall, Lederwaren, Textilien und vor allem Handtücher und Baumwolle sind dort zu kaufen. Seien Sie nicht überrascht, dass Ihnen, während Sie langwierige Verhandlungen führen und um den Preis feilschen, ein Glas Tee oder Apfeltee angeboten wird!

Diejenigen die Designer-Ware bevorzugen, werden erfreut sein, dass Istanbul einige ausgezeichnete moderne Einkaufszentren hat. Darunter gibt es Akmerkez im gehobenen Etiler-Viertel, Kanyon in Levent und Cevahir in Sisli.

Im Allgemeinen bietet das Einkaufen in Istanbul ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und die angebotenen Waren sind vielfältig.

Unternehmen Sie eine Bosporus-Kreuzfahrt

 
Eine der besten Möglichkeiten Istanbul zu erkunden, ist eine Bootsfahrt auf dem Bosporus. Der Bosporus ist eine schmale Meerenge, die die Stadt in zwei Teilen teilt und die Landmassen von Europa und Asien trennt. Sie können wählen, ob Sie eine private Tour machen, ein eigenes Boot für Ihre Gruppe mieten oder ob Sie die öffentlichen Fähren benutzen möchten. Die öffentlichen Fähren (Sehir Hatlari) fahren den Bosporus hinauf und hinunter, vorbei an einer schönen Uferpromenade, Herrenhäuser und majestätische Schlösser, und halten auch auf dem Weg zum Schwarzen Meer an. Diese starten von Eminönü und fahren bis Rumeli Kavagi, wo Sie die Burg erkunden können, die einst den Zugang zum Bosporus kontrollierte.

Hagia Sophia

 
Die Hagia Sophia, "Kirche der göttlichen Weisheit", ist ein beeindruckendes Monument. Sie liegt gegenüber der Sultanahmet-Moschee und ist sie die größte Kirche, die vom oströmischen Reich erbaut wurde. Die erste Kirche wurde im Jahr 360 von Kaiser Konstantin an dieser Stelle errichtet. Das heutige Gebäude wurde von Kaiser Justinian in Auftrag gegeben und zwischen 532-537 erbaut. Säulen und Marmor wurden aus der Antike in Anatolien, Syrien und Nordafrika für die großartige Struktur gebracht. Der eindrucksvollste Teil des Gebäudes ist die riesige Kuppel, die 55,6 Meter über dem Boden liegt und 31,87 Meter von Norden nach Süden und 30,86 Meter von Osten nach Westen misst. Nach der Eroberung Istanbuls im Jahr 1453 wurde sie zu einer Moschee umgewandelt, und Minarette, entworfen vom osmanischen Architekten Sinan, wurden zusätzlich zu einer Medresse, Mihrabs, Minbar und einem Muezzin Mahfili hinzugefügt. Es wurden Kalligrafietafeln hinzugefügt, die die größten in der islamischen Welt sind. Im Jahr 1935 wurde sie in ein Museum umgewandelt.

Galata-Turm

 
Der Galata-Turm ist ein mittelalterlicher Steinturm, der 1348 von den Genuesen im Stadtteil Galata von Istanbul errichtet wurde. Nach Angaben des osmanischen Historikers Evliya Çelebi glitt der Flieger Hezarfen Ahmet Çelebi um 1630 von hier mit künstlichen Flügeln zur asiatischen Seite des Bosporus. Es ist ein großartiger Ort, um einen Panoramablick über die Altstadt von Istanbul zu genießen.

Jungfrauenturm

 
Dieses ikonische Gebäude ist ein Leuchtturm, auch Leanderturm genannt, das knapp 200 Meter vom asiatischen Ufer entfernt im Bosporus liegt. Obwohl sich seit dem 12. Jahrhundert hier eine Festung befindet, stammt das heutige Steingebäude aus dem Jahr 1763. Er wurde als Drehort im James Bond Film „Die Welt ist nicht genug“ genutzt. Heute wird er als Café und Restaurant genutzt, das mit dem Boot besucht werden kann.

Die Yerebatan Zisterne - "der Versunkene Palast"

 
Diese unterirdische Zisterne, eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls, wurde von Kaiser Justinian errichtet, um die nahegelegenen Paläste mit Wasser zu versorgen. Es ist eine wunderschön komplizierte Struktur, knapp 140 Meter lang und 65 Meter breit. 336 gut erhaltene Säulen sind in zwölf Reihen angeordnet , die das Ziegelsteingewölbe tragen. Zwei schöne Medusenköpfe bilden das Säulenfundament. Sie spiegeln sich kristallklar im dunklen Wasser. Im Sommer ist es einer der erfrischendsten Orte in Istanbul!

Nachdem Sie nun hoffentlich inspiriert wurden, was in Istanbul zu sehen und zu tun ist, bleibt Ihnen nur noch die Auswahl an erstklassigen Halal-Hotels zu erkunden und diejenigen zu finden, die Ihren Anforderungen und Ihrem Budget am besten entspricht…

Kontaktieren Sie uns

Vielen Dank für Ihr Feedback! Wir werden Ihnen umgehend antworten.

×