Córdoba Halal-freundlicher Urlaub

CÓRDOBA
Halal-freundlicher Urlaub

property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder
property placeholder

Córdoba Halal-freundlicher Urlaub Allgemeine Informationen

Unterkünfte
187
Beliebte Unterkünfte
Mindestpreis pro Nacht
46 $
Durchschnittspreis pro Nacht
166 $

Halal-freundlicher Urlaub in Cordoba

Cordoba ist die einst blühende Hauptstadt des historisch berühmten maurischen Königreichs Al-Andalus. Die „Stadt der Blumen“ beeindruckt mit ihrer Schönheit und ihrer Geschichte. Entdecken Sie die Schönheit der prächtigen Gebäude, die während des Goldenen Zeitalters des Islam erbaut wurden, darunter die weltberühmte prächtige Große Moschee von Cordoba. Cordoba lockt Besucher mit einer einladenden Atmosphäre, faszinierender Kultur und dem verborgenen Erbe der Stadt in einem Labyrinth aus Kopfsteinpflasterstraßen. Jede Straße birgt einen verborgenen Schatz an Geschäften, die berühmte Lederwaren verkaufen, Kunsthandwerkern, die ihre Waren ausstellen, und den Duft köstlicher mediterraner Küche. Die charakteristischen weiß getünchten Gebäude und Terrakottadächer gepaart mit den farbenfrohen Blumen verleihen Ihrem Urlaub einen bezaubernden und geheimnisvollen goldenen Glanz.

Ist Cordoba Muslim-freundlich?

Cordoba ist ein überall sichtbares islamisches Erbe und es gibt einige Moscheen, die für tägliche Gebete geöffnet sind, sowie verschiedene kleine Gebetseinrichtungen, die von der in den letzten Jahren eingewanderten muslimischen Bevölkerung von Cordoba geschaffen wurden. Da Andalusien von Muslimen aus der ganzen Welt besucht wird, gibt es außerdem reichlich Halal-Speisen. Es gibt einige alkoholfreie Hotels und viele bieten alkoholfreie Zimmer an.

Gibt es in Cordoba Halal-Speisen?

In Cordoba gibt es eine Reihe authentischer spanischer Restaurants. Die meisten Orte bieten vegetarische Gerichte an oder ersetzen Hühnchen/Fleisch durch Meeresfrüchte oder Gemüse. Halal-Speisen gibt es in vielen indischen, nahöstlichen und türkischen Imbissbuden und Restaurants rund um Cordoba, die von der kleinen muslimischen Bevölkerung vor Ort betrieben werden. An den meisten ist ein Halal-Schild angebracht, aber im Zweifelsfall fragen Sie immer drinnen nach. Einige Hotels servieren auf Anfrage Halal-Speisen und viele Hotels in der Nähe bieten Halal-Speisen an. Es gibt einige alkoholfreie Hotels und viele bieten alkoholfreie Zimmer an.

Gibt es in Cordoba halal-freundliche Hotels?

Einige Hotels servieren auf Anfrage Halal-Speisen und viele Hotels in der Nähe bieten Halal-Speisen an. Es gibt einige alkoholfreie Hotels und viele bieten alkoholfreie Zimmer an.

Sehenswürdigkeiten in Cordoba

Moschee–Kathedrale von Córdoba - Die Große Moschee wurde 785 auf Befehl von Abd ar-Rahman I. erbaut. Zu dieser Zeit war Cordoba die Hauptstadt von Al-Andalus und wurde viele Male erweitert. Die kunstvoll verzierte Moschee wurde 1236 nach der Rückeroberung Cordobas durch die Christen in eine Kathedrale umgewandelt und verfügt über eine gut erhaltene islamische Architektur und Geschichte.

Alcazar der christlichen Könige - Diese historische Festung war einst die Residenz von Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragon. Sie wurde 1328 erbaut und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie beherbergt ikonische Gärten und prächtige Innenhöfe.

Medina Azahara - Diese palastartige Stadt am Stadtrand von Cordoba ist nach wie vor eine wichtige archäologische Stätte. Sie wurde erstmals im 10. Jahrhundert von Abd ar-Rehman III. erbaut, der sich selbst zum Kalifen erklärte und als Symbol seiner Herrschaft eine neue Stadt errichtete. Es war die Hauptstadt des Cordoba-Kalifats und diente als Regierungszentrum.

Römische Brücke von Córdoba - Die historische Cordoba-Brücke wurde im frühen 1. Jahrhundert erbaut und im Laufe der Jahre mehrmals rekonstruiert. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, überquert den Fluss Guadalquivir und bietet einen herrlichen Blick auf den Sonnenaufgang über dem Fluss.

Torre de la Calahorra - Dieser große Turm diente als Verteidigungsgebäude und ist der älteste der Stadt. Er wurde von den Muslimen erbaut, um die Stadt vor Angriffen zu schützen, und wurde nach der Rückeroberung umfassend umgebaut. Der imposante Turm zieht viele Touristen an und beherbergt auch ein Museum mit jüdischen, christlichen und muslimischen Artefakten aus der Geschichte Cordobas. Es zeigt auch die Geschichte Andalusiens, da es einst die führende Gesellschaft für Wissenschaft und Pionierarbeit war.

Gibt es in Cordoba Moscheen?

Es gibt einige Moscheen, die für tägliche Gebete geöffnet sind, und verschiedene kleine Gebetseinrichtungen, die in den Gassen versteckt sind und in einem ähnlichen Stil wie die anderen traditionellen Gebäude Spaniens dekoriert sind, wo Sie Wascheinrichtungen finden und Ihre Gebete verrichten können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo sich die nächstgelegene Moschee befindet, fragen Sie einen Einheimischen, denn dieser hilft Ihnen gerne weiter.

Mezquita de Los Andaluces – Nicht weit von der Moschee-Kathedrale entfernt wurde diese kleine Moschee im 12. Jahrhundert erbaut und kürzlich restauriert. Sie ist die einzige historische Moschee, die seit ihrer letzten Wiedereröffnung im Jahr 2011 noch in Betrieb ist. Sie ist für tägliche Gebete und Jumu'ah geöffnet.

Al-Morabito-Moschee – Sie liegt an der Plaza de Colon im Stadtzentrum und wurde während des Spanischen Bürgerkriegs als Geschenk für die muslimischen Soldaten Francos erbaut. Sie gilt als Spaniens erste moderne Moschee. 1992 wurde sie als Gemeinschaftsmoschee wiedereröffnet, nachdem der Muslimische Verband von Córdoba die Gemeinde darum gebeten hatte, ihr das Gebäude für Gemeinschaftsgebete zur Verfügung zu stellen. Sie ist für tägliche Gebete und Jumu'ah geöffnet.