TÜRKEI HALAL-FREUNDLICHER URLAUB

TÜRKEI : DIE BESTEN UNTERKÜNFTE

Unser Reiseführer für Halal Tourismus in der Türkei

 
Die Türkei gehört zu den zehn Top-Reisezielen für Touristen weltweit und zu einem der beliebtesten Länder der Welt für halal-freundlichen Urlaub. Die Türkei ist ein wundervolles Land mit einer spektakulären Landschaft, die fast so vielfältig ist wie ihre Geschichte. Auf den zwei Kontinenten Europa und Asien gelegen hat die Türkei eine atemberaubende Küste, die sich über 8.000 Kilometer erstreckt und wird von drei Seiten des Meeres begrenzt. Das Schwarze Meer liegt im Norden, die Ägäis im Westen und das Mittelmeer im Süden.

Außergewöhnliche Auswahl an halal-freundlichen Hotels

 
Die Türkei gehört zu den engagiertesten Nutzern des Halal-Tourismus-Konzepts. Halal-Urlaub in der Türkei ist leicht gemacht! Wenn Sie nach einem halal-freundlichen Strandurlaub suchen, sollte die Türkei auf jeden Fall ganz oben auf Ihrer Liste stehen! Einige der weltbesten "islamischen Hotels" befinden sich in der türkischen Region Antalya, im Ferienort Alanya. An der türkischen Ägäisküste gibt es auch halal-freundliche Hotels in Orten wie Marmaris. Tatsächlich gibt es in der Türkei unzählige Arten von Halal-Hotels: Golf, Spa, sogar Skihotels ... Die Türkei hat sie alle!

Halal-freundliche Strandresorts

 
In der Türkei bieten einige der besten Halal-Hotels luxuriöse Unterkünfte und Annehmlichkeiten wie Strände, Schwimmbäder und Spas ausschliesslich für Damen. Es wird kein Alkohol serviert, das Essen ist halal und die Unterhaltung ist auf muslimische Familien zugeschnitten. Halal-Reisen in der Türkei sind weit verbreitet. Es ist nicht verwunderlich, dass Alanyas halal-freundliche Resorts wie Wome Deluxe, das Adin Beach Hotel, das Modern Saraylar und das Adenya Resort, zu den hochgeschätzten Unterkünften auf HalalBooking.com gehören. Das Angel's Marmaris, dass über einer eigenen Bucht in der Gegend von Turgut, außerhalb von Marmaris verfügt, ist eine weitere beliebte Wahl für Familien, die nach einem Halal-Hotel suchen. Die Türkei hat ein gutes Klima. Die Die Urlaubssaison beginnt im April und endet Ende Oktober. Die Winter an der türkischen Mittelmeerküste sind mild, so dass die Region Antalya das ganze Jahr über als angenehmes Reiseziel in Frage kommt.

Halal-freundliche Thermal- und Wellnesshotels

 
Die Türkei ist die Heimat von mehr als tausend Thermalquellen, auch “Kaplica” genannt. Diese natürlichen, warmen Thermalquellen enthalten Mineralien und werden für die Heilung im Rahmen von Spa-Behandlungen in Kombination mit Rehabilitation und physikalischen Therapien genutzt. Eine der bekanntesten davon ist Pamukkale - wörtlich übersetzt "Baumwollburg". Sie wurde nach den weißen Travertinen benannt, die aus reichen mineralischen Ablagerungen bestehen. Diese liegen am Hang, an den warmen natürlichen Quellen, die sich in Pools auf den Terrassen ansammeln. Diese Thermalquellen brachten die Römer dazu, den Kurort “Hierapolis” in der Nähe zu errichten. Die Ruinen der alten Bäder, sowie die Tempel und Theater können noch heute besichtigt werden. Wer die berühmte Quellwasser für sich ganz alleine genießen möchte, sollte einen Aufenthalt im Pamukkale Termal Ece Otel buchen. Tatsächlich gibt es Thermalquellen in der gesamten Türkei, mit ausgezeichneten halal-freundlichen Hotels in einigen der beliebtesten Spa-Zentren wie Afyon, Kizilcahamam in der Nähe von Ankara, der Schwarzmeerküste und Yalova. Das in der Nähe der Ostküste des Marmarameeres gelegene Yalova erreichen Sie bequem mit der Fähre von Istanbul aus. Die Stadt ist bekannt und beliebt für ihre natürliche Schönheit und ihre üppige, grüne Umgebung, umrandet von Wäldern, Hochebenen und Wasserfällen, die das Thermal-Wellness-Erlebnis noch spannender machen. Natürlich ist die Türkei für ihre Hamams und Türkischen Bädern bekannt. Die Besucher haben die Möglichkeit eine Reihe von Pflege-Behandlungen und Therapien in den Spas zu geniessen, die separate Bereiche oder unterschiedliche Betriebszeiten für Männer und Frauen anbieten.

Halal-freundliche Skihotels

 
Es ist Ihnen möglicherweise nicht bekannt, dass die Türkei ein extrem gebirgiges Land ist, mit einer ausgezeichneten Schneedecke, die für das Skifahren perfekt geeignet ist. Es gibt eine Reihe von Weltklasse-Skigebieten, von denen Uludag, welches am längsten etabliert ist und 36 km von der ersten osmanischen Hauptstadt Bursa entfernt ist. Uludag ist leicht erreichbar mit der Bursa Teleferik (Seilbahn), dem längsten Lift der Welt, der eine herrliche Aussicht auf Bursa bietet. Es ist ein hübsches Resort im alpinen Stil, mit von Bäumen gesäumten Pisten in einer Höhe von 1750-2543 Metern. Dieser großartige Ferienort ist für Anfänger geeignet und beherbergt das erste Halal-Skihotel der Welt, das Bof Uludag Ski Resort. Es ist eine alkoholfreie Unterkunft und ein idealer Ausgangspunkt für einen Familien-Skiurlaub. In Palandöken im südöstlichen Anatolien befindet sich das höchste Skigebiet der Türkei, auf einer Höhe von bis zu 3.125 Metern. Es hat auch die längste Strecke der Türkei, die etwa 12 km lang ist. Erciyes ist ein weiteres beliebtes Ski Urlaubsziel, bekannt für seinen feinen Pulverschnee. Die höchsten Gipfel dieses Skigebiets sind das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt.

Halal Golfhotels

 
Der mediterrane Ferienort Belek gilt als Golf-Hochburg der Türkei. Es ist die Heimat von Weltklasse-Golfplätzen in einer atemberaubenden Lage. Begeisterte Golfer verlängern auf den international renommierten Golfplätzen den Sommer. In Belek haben Sie die Qual der Wahl: Schauen Sie sich den National Golf Club, den Titanic Golf Club, den Antalya Golf Club und den Carya Golf Club. Belek ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den historischen Orten in der Umgebung. Die Stadt rühmt sich in Besitz der schönsten goldener Sandstrände zu sein, die am klaren Mittelmeer mit einer ergreifenden Bergkulisse liegen. In Belek finden Sie das erste halal-freundliche Golfhotel der Türkei, das Altis Resort Hotel and Spa. Es ist alkoholfrei und eignet sich hervorragend für Golfer und ihre Familien. Das Hotel bietet eine Reihe von Spa-Einrichtungen, Pools und Strand Bereichen mit unterschiedlichen Betriebszeiten für Männer und Frauen. Es bietet auch eine Reihe von Einrichtungen für Kinder und diverse Sport- und Freizeiteinrichtungen für Gäste jeden Alters.

Halal-freundliche Stadthotels

 
Wir haben eine ausgezeichnete Auswahl an Stadthotels in beliebten türkischen Zentren wie Istanbul und Ankara, die sowohl bei Geschäfts- als auch bei Urlaubsreisenden gleichermaßen beliebt sind. Einige bieten alkoholfreie Bereiche und separate Einrichtungen für Frauen. Weitere Informationen über Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten in Istanbul finden Sie in unserem Artikel‚ Halal Holidays in Istanbul.

Halal-freundliche Villen

 
Die Türkei ist eine hervorragende Wahl für einen Familienurlaub, und der Aufenthalt in einer Villa bietet Flexibilität für Familien mit kleinen Kindern. Unsere halal-freundlichen Villen sind geräumig und können somit bequem auch größere Familien oder Gruppen unterbringen. Alle Villen sind mit Pools und garantieren hohen Maß an Privatsphäre von der Außenwelt. 100% Privatsphäre im Pool und im Sonnenbad-Bereich ist gewährleistet. In der Türkei ist der Zugang zu Halal-Essen einfach, was die Selbstversorgung zu einer bequemen Option macht, und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis garantiert.

Was kann man als Muslim im Urlaub in der Türkei erwarten?

 
Obwohl die Türkei offiziell ein säkularer Staat ist, sind 99% der türkischen Bevölkerung Muslime. Ein zufälliger Beobachter auf der Straße wird das gesamte Spektrum, von sehr weltlichen, über moderate bis sehr konservative Muslime beobachten können. Die private Wirtschaft und die lokalen Behörden achten sorgfältig darauf, dass alle verfügbaren Lebensmittel Halal-Lebensmittel sind.

Auch wenn Alkohol in der Türkei weit verbreitet ist, hat sich in letzter Zeit die Zahl der Betriebe erhöht, die eine komplett alkoholfreie Umgebung bieten und auch überhaupt keinen Alkohol servieren. Dies stimmt mit dem Anstieg der Popularität der Türkei als islamischer Urlaubsort überein.

Die Türkei ist ein liberales Land, das die Religionsfreiheit schützt und keine religiösen Verpflichtungen auferlegt. Vor allem in den Badeorten sind Touristen aus allen Kulturen und Ländern willkommen, daher ist es üblich, Frauen in Bikinis an öffentlichen Stränden neben denen in Burkinis zu sehen.

Ein besonders geschätzter Wert in der türkischen Tradition ist die herzliche Gastfreundschaft. Besucher - oder Gäste, wie die Einheimischen sie nennen - werden von der Freundlichkeit der türkischen Einheimischen überwältigt sein. Selbst im kleinsten Dorf gibt es eine Moschee. Wo auch immer Sie sich aufhalten, werden Sie immer einen Platz zum Beten finden. Es gibt mehr als 80.000 Moscheen in der Türkei, und in Istanbul mehr als 3000.

Halal-Restaurants in der Türkei

 
Es ist nicht üblich, dass Betriebe in der Türkei ein offizielles Halal-Zertifikat besitzen, aber Sie können sicher sein, dass die grosse Mehrheit der Betriebe nur Halal-Speisen serviert. Dies bedeutet, dass jedes Fleisch, das Sie in der Türkei essen, nach Halal-Prinzipien geschlachtet und zubereitet wurde. Egal ob es sich um lokales Fleisch handelt oder ob es importiert wurde. Tatsächlich verkaufen selbst große internationale Fast-Food-Ketten grundsächlich Halal-Fleischprodukte.

Es gibt jedoch wenige Restaurants und Hotels, die Touristen-orientiert sind, bei denen Nicht-Halal Fleischprodukte serviert werden können. Solche sind leicht zu erkennen und man findet sie nur in sehr touristischen Orten. Kein Restaurant mit türkischer Küche würde jemals Nicht-Halal-Fleisch servieren.

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie einfach - die Einheimischen sind freundlich und nicht leicht zu beleidigen.

Die köstliche türkische Küche ist sicherlich ein Höhepunkt Ihres Urlaubs. Ein traditionelles türkisches Gericht beginnt mit Suppe und Meze, kleinen Gerichten mit warmen und kalten Vorspeisen, darunter frisches Gemüse, das mit Olivenöl oder mit Hackfleisch und Reis zubereitet ist, Dips oder flockiger Filoteig gefüllt mit "weißem" Käse (Feta). Hauptgerichte sind etwa saftige Kebabs, die mit Huhn oder Lamm gefüllt sein können, reichhaltige Eintöpfe oder frisch gefangener Fisch. Achten Sie darauf, Platz für die Desserts aufzusparen - zarte Milchpuddings oder Honig-gebäck, wie Baklava.

Obwohl viele Restaurants Alkohol anbieten, ist es möglich, in jeder Stadt oder in jedem Resort alkoholfreie Lokale zu finden. Traditionelle Kebab- oder Hähnchen Restaurants servieren in der Regel keinen Alkohol, und auch nicht jene, die die lokale Fladenbrotpizza, bekannt als Pide, oder das berühmte Lahmacun, ein dünnes Stück Teig mit Hackfleisch (türkische Pizza) servieren. Fragen Sie einfach, wenn Sie sich nicht sicher sind, oder suchen Sie nach einem Schild mit der Aufschrift "Alkolsüz". Sie können auch alkoholfreie Restaurants in der Nähe Ihres Aufenthaltsortes direkt in Ihrem Hotel erfragen, oder auf den Online-Bewertungsseiten suchen.

Ein Merkmal jeder türkischen Stadt ist der traditionelle "Teegarten" oder "çay bahçesi", der in der Regel alkoholfrei ist. Es ist ein idealer Ort, um ein Glas türkischen Tee oder ein Erfrischungsgetränk in einer familienfreundlichen Atmosphäre zu genießen.

Historische Stätten und islamische Kultur in der Türkei

 
Einer der Höhepunkte eines jeden Urlaubs in der Türkei ist die Fundgrube an historischen Relikten, die Sie überall finden. Ob Sie eine Stadt wie Istanbul, oder einen Badeort wie Alanya besuchen, werden Sie viele faszinierende Orte entdecken.

Die Geschichte der Türkei reicht bis ins Jahr 6500 v. Chr. zurück. Dies ist das Datum der ersten Siedlung, die in Çatalhöyük in Zentralanatolien gefunden wurde. Die Türkei war die Heimat von drei Imperien: dem byzantinischen, römischen und osmanischen Reich. Die Stadt Konstantinopel oder Istanbul, wie sie heute heisst, wurde zur Hauptstadt des Römischen Reiches gewählt. Sie wurde schließlich auch von den Osmanen als ihre Hauptstadt erkoren, nachdem sie sich zuerst in Bursa und später in Edirne niedergelassen hatten.

Zwei der sieben Weltwunder der Antike sind an der türkischen Riviera beheimatet : den Tempel der Diana in Ephesos und das Mausoleum von Halikarnassos im heutigen Bodrum. Viele der römischen Ruinen der Türkei sind sehr gut erhalten. Wenn Sie in der Region Antalya bleiben, ist ein Besuch der Ruinen der antiken Städte Side, Perge oder Aspendos sicher ein Highlight. An der ägäischen Küste ist Efes (Ephesus) spektakulär mit seinen sorgfältig restaurierten römischen Villen und dem prächtigen Theater.

Die Gründung des osmanischen Staates durch Osman Bey im Jahr 1299 war der Beginn des islamischen Erbes der Türkei. Im Jahr 1453 eroberte Mehmet der Eroberer, Fatih Sultan Mehmet, die Stadt Istanbul und beendete damit die byzantinische Ära. An der Spitze seines militärischen Erfolgs erstreckte sich das Osmanische Reich von Budapest bis Aserbaidschan. Er eroberte Persien, Syrien und die gesamte Küste Nordafrikas.

Wichtige baulichen Zeugnisse der osmanischen Zeit

 
Bursa, die erste osmanische Hauptstadt ist nur eine kurze Fahrt mit der Fähre von Istanbul entfernt und beheimatet einige Meisterwerke osmanischer Baukunst, darunter die berühmten Yeşil (Grüne) Moschee. Im Jahr 1412 in Auftrag gegeben, ist es die erste Moschee, in der Keramikfliesen verschwenderisch als Innendekoration verwendet wurden. Eine weitere Attraktion ist die Bursa Grand Moschee (Ulu Cami), eines der wichtigsten Monumente in Bursa, das Spuren der seldschukischen Schnitzkunst birgt, und ein Wahrzeichen der frühen osmanischen Architektur aus dem Jahr 1399 ist. Bursa ist auch die Heimat der Gräber von Sultan Osman Gazi und seinem Sohn Sultan Orhan Gazi, Gründer des Osmanischen Reiches.

In der zweiten osmanischen Hauptstadt, Edirne, befindet sich die Moschee, die der große osmanische Architekt Sinan als sein Meisterwerk bezeichnete, die Selimiye Moschee, die eine beeindruckende Kuppel mit einem Durchmesser von 31,5 Metern besitzt.

Istanbul war die dritte und letzte osmanische Hauptstadt und ist eine der großartigsten Städte der Welt. Das historische Erbe bildet die Kulisse für diese pulsierende, moderne Metropole. Zwischen zwei Kontinenten bietet Istanbul eine vielfältige und reiche Kultur, sowie über 3000 Jahre Geschichte. Lassen Sie den heutigen Tag hinter sich und machen Sie einen Spaziergang durch das alte Istanbul. In der Altstadt finden Sie den wundervollen, zum Weltkulturerbe gehörenden Stadtteil Sultanahmet, wo die Stadt zum ersten Mal erwachte. Tauchen Sie in eine wirklich einzigartige und magische Atmosphäre ein. Erhalten Sie einen Einblick in das Leben der osmanischen Sultane im Topkapi-Palast (ihr Hauptwohnsitz von 1478-1853), in dem die islamischen Schätze des gesamten Osmanischen Reiches beheimatet waren. Entdecken Sie die Wunder der Hagia Sophia und ihre einzigartigen Dekorationen aus der byzantinischen und türkischen Zeit. Beten Sie in der prächtigen Blauen Moschee (Sultan-Ahmet-Moschee), die 1609-1616 erbaut wurde, und für die exquisiten blauen Iznik-Kacheln an den Wänden berühmt ist.
Verbringen Sie einen Nachmittag in einem der berühmtesten Souks der Welt, dem Großen Basar (Kapalı Çarşı), der einer der größten und ältesten überdachten Märkte der Welt ist. Schlendern Sie durch die 61 überdachten Straßen mit über 4.000 Geschäften und entdecken Sie fein gewebte Teppiche, Leder, Töpferwaren, exotische Gewürze und glitzernden Schmuck. Sie finden dort auch echte antike Raritäten!
Machen Sie eine Bootstour auf dem Bosporus, während der Sie die erfrischende Brise genießen können und vom Wasser aus die einzigartige Skyline dieser prächtigen Stadt bewundern können. Besuchen Sie eine der neun Prinzeninseln (Kızıl Adalar), ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische, um für einen Tag dem hektischen Stadtleben zu entkommen. Erleben Sie die Ruhe auf diesen autofreien Inseln und machen Sie eine Tour mit einer Kutsche, oder einem Fahrrad in Büyükada.
Besichtigen Sie eine der anderen prächtigen Moscheen, wie die Eyüp Sultan Moschee, die das Grab von Abu Ayyub al-Ansari beherbergt, der Bannerträger des Glaubens und ein vertrauter Gefährte des Propheten Muhammad war.
Auch die wunderschöne Fatih-Moschee im Fatih-Viertel von Istanbul, benannt nach Sultan Mehmed dem Eroberer, der 1453 Konstantinopel eroberte, ist einen Besuch wert.
Ebenso sehenswert ist die Süleymaniye-Moschee, die zweitgrößte Moschee der Stadt. Sie wurde im Auftrag von Sultan Süleyman dem Prächtigen erbaut.
Im Stadtteil Beşiktaş muss man unbedingt den Dolmabahçe-Palast sehen, der 1856 auf Befehl des Sultans Abdulmecid I. erbaut wurde und von da an als königliche Residenz diente. Um mehr zu erfahren, lesen Sie unseren Artikel über Halal Holidays in Istanbul.

Sehenswerte Kultur- und Weltkulturerbe

 
Die Türkei verfügt über 17 beeindruckende Stätten, die auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes stehen. Dazu gehören Stätten von kultureller und islamischer Bedeutung, wie die Selimiye-Moschee in Edirne, die erste osmanische Hauptstadt von Bursa, die beeindruckende Große Moschee, und das Krankenhaus von Divrigi in der Osttürkei, das Emir Ahmet Shah im Jahr 1228-29 gründete und das als ein Meisterwerk der islamischen Architektur gilt.

  • Antike archäologische Stätten wie die Ruinen von Troja, Hierapolis (in der Nähe von Pamukkale), Aphrodisias, Ephesus und Pergamon sind einen Besuch wert, und von Küsten aus leicht zu erreichen.

  • Einzigartig ist die Region Kappadokien, die für ihre beeindruckende weltliche Mondlandschaft mit seltsamen Felsformationen und unterirdischen Städten bekannt ist. Dort gibt es auch Steinkirchen, die von den frühen Christen gegründet wurden. Sie können sogar in einem charmanten Höhlenhotel übernachten! Es lohnt sich die Region als Teil einer kulturellen Reise durch die Türkei zu besuchen.

  • Die schönen osmanischen Holzhäuser und öffentlichen Gebäude von Safranbolu sind ein faszinierendes Freilichtmuseum. Halten Sie dort an wenn Sie sich auf dem Weg zur grünen Küstenregion des Schwarzen Meeres befinden. Sie können dort die überraschend grüne und bergige Landschaft, mit ihren Hochgebirgsplateaus und faszinierenden bewaldeten Gipfeln, die zum Meer abfallen, bewundern. Mit Teeplantagen, reichlich Obst und Nüssen, ist das Schwarze Meer das Herz der türkischen Landwirtschaft. Fischfang ist auch bedeutend für die Region - probieren Sie die köstlichen Sardellen, die hier gefangen werden.

  • Die quirlige Hafenstadt Trabzon ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Schwarzmeerküste zu erkunden. Einst das mittelalterliche Empire von Trapezunt, ist es heute eine moderne, kosmopolitische Stadt und ein wichtiger Handelsposten für Geschäfte mit Russland und den GUS-Staaten. Beten Sie in der wunderschönen Aya Sofya Moschee aus dem 13. Jahrhundert, einem friedlichen Ort am Meer, umgeben von Palmen. Ursprünglich als Kirche erbaut, ist sie eines der am besten erhaltenen byzantinischen Gebäude seiner Zeit. Sein Inneres ist mit schönen, bunten Fresken bedeckt. Nehmen Sie sich Zeit, um das außergewöhnliche Kloster Sümela zu besuchen, 46 km südlich von Trabzon, das herrlich auf einer steilen Felswand thront, 270 Meter über einer tiefen Schlucht. In der Nähe befindet sich auch der wunderschöne Bergsee Uzungöl. Probieren Sie die köstlichen Forellen aus der Region und genießen Sie die Aussicht auf saftige Wiesen und einer atemberaubenden Berglandschaft.

Die Türkei ist ohne Zweifel das weltweit führende Reiseziel für Halal-Tourismus. Die Türkei hat sie alle - von Städtehotels und Strandresorts bis hin zu Golf-, Kur- oder Skihotels. Wir helfen Ihnen, das halal-freundliche Hotel in der Türkei zu finden, das die Ihren Erwartungen am besten entspricht. Durchsuchen Sie unsere große Auswahl an Halal-Hotels in der Türkei hier.

Kontaktieren Sie uns

Vielen Dank für Ihr Feedback! Wir werden Ihnen umgehend antworten.

×